Katernberger Straße in Wuppertal (Im Rahmen der Tätigkeit bei Harald Gerlich)

Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 6 Wohnungen und einer Tiefgarage

Das Baugrundstück liegt im Briller Viertel an der Katernberger Straße. Das Briller Viertel ist ein großes, gründerzeitliches Villenviertel und ein Zeitzeuge des starken Bürgertums der damaligen Stadt Elberfeld. Das Grundstück zeichnet sich aus durch eine große Parkfläche und die beiden denkmalgeschützten Villen in der direkten Nachbarschaft aus. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befinden sich Stadthäuser.

 

Im engen Dialog mit den Bauherren wurde ein moderner Baukörper entwickelt, der sich harmonisch in sein städtebauliches Umfeld einfügt. Die schlanken, stehenden Fensterformate, die Dachform, die warme Farbgebung des Natursteins interpretieren die Formen- und Materialsprachen der beiden Nachbargebäude und erweitern das Ensemble um einen eleganten, zeitgenössischen Baustein, welcher den städtebaulichen Dialog zu den Nachbarn sucht ohne hierbei seine individuelle Ablesbarkeit aufzugeben. Historische Stilelemente wurden hierfür interpretiert und neu komponiert - jede Fassade reagiert unterschiedlich auf die entsprechenden städtebaulichen Gegebenheiten und die dahinterliegenden Räumlichkeiten.

 

Ziel waren lichtdurchflutete, großzügige Wohnungen, deren Lebensräume und Außenbereiche den Park erlebbar werden lassen. Alle Wohnungen verfügen hauptsächlich über 1,01 m breite Innentüröffnungen, und nehmen hinsichtlich der Raumgrößen, Flurbreiten, Bewegungsflächen vor Sanitärobjekten und Küchenzeilen auf die Bedürfnisse älterer Menschen Rücksicht. Dies setzt sich auch in der Tiefgarage mit Aufzug, bodengleichen Duschelementen und barrierearmen Ausgängen zu den Terrassen und Balkonen fort. Auf Wunsch der Bauherren sollen alle Wände in den Bädern so ausgebildet werden, dass ein nachträgliches Anbringen von Halt-, Sitz- und Stützvorrichtungen jederzeit möglich ist.

 

Die geschickte Auswahl hinsichtlich der Wohnungsgrößen und -zuschnitten spricht Menschen mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen an. Es

entstand eine vielschichtige Hausgemeinschaft in den unterschiedlichen Lebensabschnitten.